BunBo- Das barrierefreihe Hausboot

BunBo- Unterwegs mit dem barrierefreien BungalowBoot

Ihr wolltet auch schon immer einmal Kapitän sein? Mietet euch ein barrierefreies Hausboot. Ich war 5 Tage unterwegs mit dem BunBo (Bungalow Boot) 1000L am Standort Fürstenberg (Havel). Die letzte Woche bevor die Boote in ihr Winterlager nach Plaue gefahren werden.

  20151023_094759  20151022_153658 

Trotz der etwas ungewöhnlichen Jahreszeit für eine mehrtägige Bootsfahrt hatten wir eine schöne Zeit mit tollen Herbstbildern. Am Abend sucht man sich eine kleine einsame Bucht in etwas flacherem Gewässer zum Ankern – die man außerhalb der Hochsaison ohne Probleme findet – um sich in das gemütliche Häuschen zurückziehen und mit Blick aufs Wasser aufzuwachen. Im Sommer sicher auch ein absolutes Highlight in dieser wunderschönen Seenlandschaft- die Hängematte genießen und perfekte Sonnenauf- und untergänge bewundern und vom Boot aus ins Wasser springen (für Rollstuhlfahrer wäre eine Zwischenstufe zum Wiedereinstieg aufs Boot hilfreich). Das Hausboot fahren hat viel Spaß gemacht und auch das Schleusen ist mit ein bisschen Geschick für jeden machbar.

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=Mlvk41s54Jo“]

Die Boote haben 15PS und alles was ihr dazu braucht ist entweder ein Motorbootführerschein Binnen oder ihr legt vor Ort eine kleine Prüfung für den Charterschein ab (€30). An Board befindet sich ein 400l Wasser- und Abwassertank, so dass ihr einige Tage unabhängig unterwegs sein könnt. Das BunBo ist super gemütlich und mit viel Liebe gebaut und eingerichtet. Eine auslegbare Rollstuhlrampe und eine teilbare Reling erleichtern den Landgang bzw. den Zugang zurück aufs Boot. Auf der Einstiegsseite (Bug) steht das überdachte Steuer und hier werdet ihr euch auch bei schlechtem Wetter während der Fahrt aufhalten. Ein Grill und eine Hängematte sind an Board für den gemütlichen Teil des Tages auf dieser Terasse untergebracht.

20151022_171829 20151023_100727

Von hier aus kommt ihr dann in den Wohnraum mit Schlafcouch, Küchenzeile und Tisch mit Stühlen. Hier Vorsicht- wenn ihr als Rollstuhlfahrer vor der Spüle steht- unten befindet sich die Lüftung der Heizung, die extrem heiß wird. Das Schlafzimmer ist im hinteren Bereich und durch einen Vorhang vom Rest des Raumes trennbar. Das barrierefreie Bad ist mit einer Schiebetür versehen.

Auf dem 1000L geht es als Rollstuhlfahrer leider nicht ganz alleine. Da an der Seite nicht genug Platz ist, kommt man nicht an die Rückseite des Bootes wo sich der Tank und die hinteren Klampen befinden. Benzin nachfüllen und hinten anleinen ist also nicht möglich.

 20151023_094722  20151023_093509  20151023_094327

Die Bunbos könnt ihr auch noch an 6 anderen Standorten mieten.

Fazit: Eine schöne Möglichkeit mal den Alltagsstress und Trouble hinter sich zu lassen und z.B. als Familie Abgeschiedenheit und Ruhe zu finden oder mit Freunden gemeinsam die Seenlandschaft von der Wasserseite zu erkunden. Witzig ist es auch mit mehreren Booten loszuziehen und sich trotzdem immer zurückziehen zu können.

 20151022_164335 20151023_093547

Diving at NaturaGart

Diving at the underwaterpark NaturaGart

NaturaGart3  NaturaGart2

At the underwaterpark NaturaGart in Ibbenbüren you find sturgeons up to 2m in size and large catfish in a species-rich flora and varied diving landscape. It is suitable for divers of all levels, no matter if you want to try out diving for the first time, get back into diving after a time off, or if you want to try something special. In addition to the large and small fish swimming under and over you, you can dive into a small boat wreck, explore two cave of different experience levels, a 5m high portico that leads you to a sunken temple with a pharaoe statue and lined up sculptures and many more exciting underwater landscapes.

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=qPqZEgFXnrU“]

The underwater park has a depth of 7 m- perfect to try wreck and cave diving under controlled circumstances. Before you start, you can take an underwater map with you for navigation . On your dive you will also find marked stones to show you the way and to explain where you are. If you feel the need to get up to the surface to reorient, or you might have to ascend as a beginner or after a long pause tryin to tare with your diving jacket, you can , of yourse, do so. The caves are designed in a way so that you can get out of it after each short diving sections.

The underwaterpark is open from april to november 1st.

NaturaGart5  NaturaGart4

NaturaGart- actually builduing ponds for your home and garden landscape- is a  park with a beautiful pond and garden area and in addition to the world’s largest diving park on a foil seal built by the owner it also has Germany’s largest cold water aquarium with all domestic pond fish. The entire area is at ground level-you can enter the water over a metal staircase shown in the video. Behind the reception is a little Bistro and diving equipment for rent. There is a large changing room and a disabled toilet. You have to share it with a washing machine and drying wetsuits, but the room is big enough. Thumbs up, highly recommended for wheelchair users.

Naturagart Umkleide Naturagart WC

Tauchen im NaturaGart

Tauchen im Unterwasserpark NaturaGart

NaturaGart3  NaturaGart2

Im NaturaGart in Ibbenbüren findet ihr einen angelegten Unterwasserpark mit bis zu 2m großen Stören und Welsen in einer artenreichen Pflanzenwelt und abwechslungsreichen Tauchlandschaft. Es ist für Taucher jeden Levels etwas dabei, egal ob ihr Schnuppertauchen wollt, wieder ins Tauchen einsteigen, oder mal etwas besonderes ausprobieren wollt. Neben den großen und kleinen Fischen die unter und neben euch vorbeischwimmen, könnt ihr ein kleines Bootswrack betauchen, zwei Höhlenlandschaften unterschiedlichen Levels erkunden, eine 5m hohe Säulenhalle die euch zu einem versunkenen Tempel mit einer Pharaonenstatue und aufgereihten Skulpturen führt und einigige spannende Landschaften mehr erleben. 

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=qPqZEgFXnrU“]

Der Unterwasserpark geht bis zu einer Tiefe von 7 m- perfekt um unter kontrollierten Bedinungen  in Bereiche wie das Wrack- und Höhlentauchen einzusteigen. Zu Beginn könnt ihr auch eine Unterwasserkarte zum Navigieren mitnehmen.  Auf eurem Tauchgang befinden sich auch immer wieder Wegpunkte mit Erklärungen zur Umgebung und Richtungshinweise. Falls ihr doch einmal das Bedürfnis habt, euch an der Oberfläche neu zu orientieren, oder ihr vielleicht als Anfänger oder nach einer langen Tauchpause bei Tarierübungen doch einmal aufsteigen müsst, ist das ohne weiteres möglich. Nur aus den Höhlen geht das natürlich nicht, aber sie sind so konzipiert, dass man nach kurzen Tauchabschnitten aus einem der zahlreichen Ausgängen immer wieder raus kann.

Der Unterwasserpark hat von April bis zum 1. November geöffnet.

NaturaGart5  NaturaGart4

NaturaGart- eigentlich im Teichbau zu Hause- ist ein kleiner Freizeitpark mit einer schönen Teich- und Gartenlandschaft und beherbergt neben dem weltweit größten angelegten Tauchsee auf einer Foliendichtung ein paar Besonderheiten wie  Deutschlands größtes Kaltwasseraquarium mit allen in heimischen Teichen lebenden Fischen.  Der gesamte Bereich ist ebenerdig-zum Einstieg führt eine Metalltreppe über die man sich ins Wasser lassen kann. Hinter der Rezeption befindet sichdas Palmenbistro und der Ausrüstungsverleih. Zum Umziehen gibt es Kabinen sowie eine behindertengerechte Toilette. Diese muss man zwar mit Waschmaschine und nassen Neoprenanzügen teilen, dafür ist der Raum besonders großzügig gestaltet. Daumen hoch, für Rollstuhlfahrer sehr empfehlenswert.

Naturagart Umkleide Naturagart WC

A trip to Rio- Sugarloaf Mountain

A trip to Rio- Sugarloaf Mountain

Beside the Cristo Redentor at mount Corcovado the most famous emblem of Rio de Janeiro. Two cable cars take you up to 395m. From here you have an incredible view over the city.

IMG-20150907-WA0007  IMG_0824  IMG_0858

The first cable car takes you to a platform with lookouts, restaurants and shops. You already get a beautiful view from here. Small Sagui monkeys running free over the whole are. An accessible „jungletrail“ leads you to the next cable car terminal. Each cable car trip takes about 15minutes and is pretty impressive itself- hovering above the city to the highest point. On your Riotrip you shouldn’t miss out on that great view!

IMG_0840  IMG_0842  IMG_0827

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=qEDa_o8mGMo“]

IMG_0854  IMG-20150907-WA0006  IMG_0818

Tipp: Visit the sugarloaf mountain in the evening- first enjoy the beautiful sunset and after that the city lights with the illuminated statue of christ. What a view!

20150902_154337  20150902_154347

The Sugarlouf Mountain staff assissts you along the way and to the three elevators. The cable cars are even and you only have to overcome a small step with a little gap. On the first platform are accessible toilets. So, nothing stands in the way of your next trip to Rio!

 Aufzug Zuckerhut

A trip to Rio- Zuckerhut

A trip to Rio- Zuckerhut

Neben dem Cristo Redentor auf dem Corcovado ist der Zuckerhut das bekannteste Wahrzeichen Rios. Mit zwei Seilbahnen geht es bis auf 395m in die Höhe. Von dort oben hat man einen unbeschreiblichen Blick über die Stadt.

IMG-20150907-WA0007  IMG_0824  IMG_0858

Die erste Seilbahn führt auf eine Plattform mit Aussichtspunkten, Restaurants und Shops. Kleine freilaufende Sagui Affen springen über das gesamte Gelände. Für Rollstuhlfahrer ist ein kleiner Urwaldweg eingerichtet der zum nächsten Seilbahnterminal führt. Jede Fahrt dauert ca. 15 min und ist an sich schon beeindruckend. Schwebend über der Stadt geht es so zum höchsten Punkt. Von hier reicht die Sicht bis zur Christusstatue. Diesen Ausblick darf man sich bei einem Riobesuch nicht entgehen lassen!

IMG_0840  IMG_0842  IMG_0827

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=qEDa_o8mGMo“]

IMG_0854  IMG-20150907-WA0006  IMG_0818

Tipp: Abends auf den Zuckerberg fahren- zuerst den herrlichen Sonnenuntergang genießen, danach die Lichter der Stadt mit der beleuchteten Christus Statue. Einmalig!

20150902_154337  20150902_154347

Insgesamt sind drei Aufzüge eingerichtet die einen zur ersten Seilbahn, bzw auf der obersten Plattform  auf dei beiden Ebenen bringt. Bei allen Auzügen steht Staff bereit, die auf dem Weg unterstützen. Die Seilbahnen selbst sind ebenerdig und nur eine kleine Stufe mit Lücke ist zu überwinden. Auf der ersten Plattform befinden sich behindertengerecht Toiletten.

 Aufzug Zuckerhut

A trip to Rio- Statue of christ

Cristo Redentor

The absolute „must see“ in Rio de Janeiro is the statue of christ- the symbol of Rio, standing on mount Corcovado. The 30m high figure has spread her arms toward Rio and is considered the guardian of the city. The impressive figure stands on the second platform high above Rio and in it’s base is a small chapel.

20150903_170248  20150903_161435  Cristo Corcovado

The sky was a little hazy that day, so they actually discouraged us from visiting. We still went up and got the chance to see the statue in an unusual way. The weather had a beautiful effect so the statue and the city repeatedly stepped into and out of the fog. Watch my way up to the top of Rio:

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=tKOli9Sb82o“]

A small train with a little eamp takes you in 20min to the mount Corcovado. A fairly steep path leads you to the elevators up to the first platform. Here you can take a first glimpse at the back of the statue. An escalator takes you up to the very top. Cristo Redentor and a great panorama are awaiting you here. Further back is another viewpoint, unfortunately only accessible by stairs. However, the statue and the panorama is simply overwhelming.

IMG_0872 20150903_163729

The sanitary facilities are wheelchair accessible and are located on the lowest platform, immediately after arrival. Out of the train, up the ramp and just straight.

See also A trip to Rio part 1: Ipanema Beach and Copacabana

A trip to Rio- Christus Statue

Cristo Redentor

Das absolute must see in Rio de Janeiro ist die Christusstatue – neben der Copacabana und dem Zuckerhut DAS Wahrzeichen von Rio. Der Behüter der Stadt thront als 30m hohe Figur auf dem Berg Corcovado und hat seine Arme zum Schutz in Richtung Rio ausgebreitet. Über zwei Ebenen erreicht man die oberste Plattform auf dem die beeindruckende Figur steht. Im Sockel der Statue befindt sich eine kleine Kapelle.

20150903_170248  20150903_161435  Cristo Corcovado

Der Himmel war etwas diesig an diesem Tag, also hat man uns eher von einem Besuch abgeraten. Wir sind trotzdem hoch und haben die Statue mal ganz anders erlebt. Das Wetter hatte einen besonders schönen Effekt- so ist die Statue und die Stadt um sie herum immer wieder im Nebel verschwunden und aus ihm herausgetreten. 

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=tKOli9Sb82o“]

Auf den Berg Corcovado fährt eine kleine Bahn für die eine Rampe vorbereitet ist. Oben angekommen führt ein recht steiler Weg zu den Fahrstühlen die einen auf die nächste Plattform bringen. Hier kann man schonmal einen ersten Blick auf den Rücken der Statue erhaschen. Weiter geht es mit einer Rolltreppe bis ganz nach oben. Auf der obersten Plattform hat man neben dem beeindruckenden Cristo Redentor noch einen tollen Rundumblick. Weiter hinten gibt es noch einen Ausuck in Richtung Stadt, der leider nur über Treppen erreichbar ist. Die Statue und der Blick über Rio sind aber auch so einfach überwältigend!

IMG_0872 20150903_163729

Die Sanitäranlagen sind rollstuhlgerecht und befinden sich auf der untersten Plattform, gleich bei der Ankunft. Aus der Bahn raus, Rampe hoch und geradeaus weiter.

A trip to Rio- Ipanema Beach and Copacabana

Ipanema Beach and Copacabana

What do you have in mind when you think about summer, sun and Rio? Of course- these two beaches. Taking a walk at the Copacabana while drinkin coconut juice directly from the fresh fruit or enjoying a caipirinha with a great sea view. Small cafes and open restaurants can be found every few hundred meters along the entire promenade. Just sit down and relax. We had good weather in September, occasional showers, but with pleasant temperatures.

Here is a small video of the beach promenade of Ipanema and Copacabana. In the background the mountain peaks of the „Two Brothers“.

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=0y9yTAlWE58″]

Ipanema with its beach is one of the more upscale neighbourhoods of Rio. The beach is considered to be wild and is popular for surfers at one end. From Ipanema Beach, you can go straight to the Copacabana with its 4km long sandy beach.

The beach promenade with its typical black / white tiling is pretty even and easily accessible via the road through lowered curbs at the traffic lights. If you don’t want to walk all the way – plenty of cabs are available, friendly drivers and the cabs don’t cost much.

Now there is only sand between you and the sea.. . I travelled with the Smart Wheel from Molab which was pretty helpful throughout my journey- not only with the coconuts.

Before you start, make sure to first read the security recommendations for the city!

 

A trip to Rio- Ipanema Beach und Copacabana

Ipanema Beach und Copacabana

IMG-20150902-WA0036   IMG-20150902-WA0022

Wer an Rio denkt, hat sicher direkt diese beiden Strände im Sinn. Flanieren an der Copacabana und dabei Kokosnusssaft direkt aus der frischen Frucht trinken oder einen Caipirinha mit Blick aufs Meer genießen. Kleine überdachte Getränkebuden, Cafes und kleine offene Restaurants sind alle paar hundert Meter an der gesamten Promenade zu finden. Einfach hinsetzen und relaxen. Wir hatten gutes Wetter im September, zwar mit gelegentlichen Schauern, aber mit angenehmen Temperaturen. 

IMG-20150902-WA0013   IMG-20150902-WA0019

Hier das kleine Video von der Strandpromenade Ipanema und Copacabana. Im Hintergrund sind die Berggipfel der „Zwei Brüder“ zu sehen.

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=0y9yTAlWE58″]

Ipanema mit seinem Strand gehört zu den gehobeneren Stadtteilen Rios. Der Strand gilt als wilder und ist an seinem einen Ende von Surfern beliebt. Vom Ipanema Beach geht es über zur Copacabana mit ihrem 4km langem Sandstrand.

  IMG-20150902-WA0020 IMG-20150902-WA0033 IMG-20150902-WA0034

Die Strandpromenade mit ihrer typischen schwarz/weiß Kachelung ist gut befahrbar und über die Straße leicht durch abgesenkte Bordsteine an den Ampeln erreichbar. Wer nicht den ganzen Weg entlangflanieren möchte- Taxis gibt es reichlich, hilfsbereit und presiwert.

IMG-20150902-WA0024 IMG-20150902-WA0017

Vom Meer trennt einen dann nur noch der Sand. Ich hatte auf der Reise das SmartWheel von Molab mit, was überall eine große Hilfe war- nicht nur beim Kokosnuss tragen. 

Unbedingt vorher die Empfehlungen für die Sicherheit in der Stadt lesen!